Fliesfilter

Fliesfilter sind mechanische Teichfilter. Fliesfilter entfernen Schmutzteilchen bis in den µ-Bereich aus dem Teichwasser. Wie gesagt sind Fliesfilter rein mechanische Filter und um das Wasser auch von Nährstoffen und Giftstoffen zu befreien braucht es zusätzlich eine biologische Filterstufe.

Funktionsprinzip von Fliesfiltern

Auch wenn es viele verschieden Fliesfilter-Systeme gibt ist das Filterprinzip immer das selbe: Ähnlich wie beim Kaffeefilter wird das Wasser durch ein Filterpapier oder ein Flies gedrückt. Die Schmutzstoffe bleiben dabei in den Fasern des Filtermediums hängen. Da das Flies mit zunehmender Verschmutzung undurchlässiger wird muss das Flies von Zeit zu Zeit ersetzt werden.

Automatischer Fliestransport

Fliesfilter, Aufbau und FunktionsweiseDer Wechsel des Filterflies wird von Fliesfiltern automatisiert vorgenommen. Im Bild kann man einen möglichen Aufbau eines Fliesfilters sehen. Das Schmutzwasser strömt oben in die V-förmige Filterkammer ein, sickert durch das Flies und läuft unter dem V in die nächste Filterstufe. Wenn nun das Flies sich durch die Schmutzpartikel zusetzt wird der Wasserstand auf der Einlaufseite steigen. Dies wird über einen Wasserstandssensor erkannt und die Förderkette transportiert das verbrauchte Flies in den Auffangbehälter rechts. Das neue Flies lässt das Wasser wieder besser durch und der Wasserstand fällt. Auch das erkennt der Sensor und stoppt den Kettenantrieb. Neben dem elektrischen Fliestransport ist auch ein von Wasserkraft angetriebener Transportmechanismus auf dem Markt. Bei diesem System wird über einen Überlauf das Wasser beim Ansteigen des Wasserstands auf ein Wasserrad geleitet. Dieses dreht dann das Flies solange weiter bis der Wasserstand zurück geht. Dadurch spart man sich den Stromanschluss am Filterstandort.

Filterleistung von Fliesfitern

Der maximale Durchfluss eines Fliesfilters ist abhängig von der Fläche und der Art des Flieses das vom Wasser durchströmt wird. Heute sind Fliesfilter bis zu etwa 60.000 l/h Durchflussleistung am Markt. Wenn Fliesfilter an der Leistungsgrenze betrieben werden, steigt der Verbrauch an Flies sehr stark. Zumindest im Skimmerkreislauf, wo auch mal Laub oder andere Große Schmutzteile angesaugt werden kann sich ein zusätzliche Vorfilter rechnen. Geeignet sind hier Vortexfilter oder Bogensiebfilter.

Reinigungsleistung von Fliesfiltern

Die Reinigungsleistung eines Fliesfilters ist bei den mechanischen Filtern ungeschlagen. Fliesfilter erfassen, je nach eingesetztem Filterflies bzw. Filterpapier, Schmutzteilchen bis in den µ-Bereich. Ein Vorteil ist auch, das die Schmutzteilchen schnell aus dem Wasserkreislauf entfernt werden. Dadurch können sich die Nährstoffe erst gar nicht lösen und Giftstoffe die sonst bei der Zersetzung entstehen treten erst gar nicht auf. Dadurch kann die nachfolgende biologische Filterstufe deutlich kleiner gebaut werden. Vlisfilter sind die wohl effektivsten Teichfilter die wir kennen.

Auf dem Markt gibt es neben reinen Fliesfiltern auch Kombigeräte die eine biologische Filterstufe im selben Gehäuse unterbringen.

Kommentar (0)

Keine Kommentare